Salon Pleyel – Berliner Atelier für Lied und Kammermusik

salon_pleyelberlin logoIm Oktober 2015 entstand in Berlin, vorerst in der Belziger Strasse 19, der Salon Pleyel, ein Veranstaltungsort für Kunst, Lied und Kammermusik.

Alexander Reitenbach und Efa Hoffmann setzen sich daran die künstlerische Leitung und Gestaltung von Konzerten, Performances und weiteren Veranstaltungen umzusetzen. Ein kleiner Magnet für Musiker und ein Ort der Begegnung von Menschen, Kunst und Musik entstand.


Der Auftakt am 14. Februar 2016 war ein szenischer Liederabend. Im bis zum letzten Platz gefüllten Salon trugen Efa Hoffmann und Alexander Reitenbach ein Programm unter der Handschrift Erich Wolfgang Korngolds vor. Einige Eindrücke der Aufführung geben eine Einsicht in die künstlerische Gestaltung.

Wie fühlt es sich an, mitten im Schlaf zu erwachen?
Die ersten Träume haben wir schon durchlebt. Nun ist man in einem Zustand, welcher dem der Traumwesen ähnelt. Den Tagmenschen haben wir abgelegt.

Wir taumeln in unseren vier Wänden und gleichen darin Schlafwandlern. In diesem Zustand begegnen uns so manche Nachtschatten. Vergangene Gefühle flammen darin ebenso auf, wie Ängste, welche sich zu Riesen auftürmen.

Alles bleibt im Nebel.

Salon Pleyel Berlin - Eröffnung - Nachtschatten Salon Pleyel Berlin - Eröffnung - Nachtschatten Salon Pleyel Berlin - Eröffnung - Nachtschatten