In Waldeseinsamkeit

In Waldeseinsamkeit

Konzerttermine, Beschreibung und Informationen zum Liederabend “In Waldeseinsamkeit”

Informationen zu den Konzerten finden Sie unter: Termine beim jeweiligen Konzerttermin.

Presse

Artikel über die Premier e des Liederabend "In Waldeseinsamkeit" von Efa Hoffmann und Edward Rushton in der Vaihinger Kreiszeitung

Artikel über die Premiere des Liederabend “In Waldeseinsamkeit” von Efa Hoffmann und Edward Rushton in der Vaihinger Kreiszeitung

Impressionen

In Waldeseinsamkeit - Liederabend mit Efa Hoffmann mit Edward Rushton - Buehne

 


Eine Aufnahme dieser  Lied-Zusammenstellung beider Komponisten ist als CD und Download bei Ihrem lokalen Musikalienhändler, bei iTunes Pre-order_on_iTunes_Badge_US-UK_110x40_0824available-on-amazon small und weiteren Vertreiben erhältlich.

Robert Schumann
Liederkreis Op. 39
Johannes Brahms
Liedersammlung
1. In der Fremde
2. Intermezzo
3. Waldgespraech
4. Die Stille
5. Mondnacht
6. Schöne Fremde
7. Auf einer Burg
8. In der Fremde
9. Wehmut
10. Zwielicht
11. Im Walde
12. Fruehlingsnacht
13. Aus Waldszenen:
Vogel als Prophet
1. Meine Lieder
2. Regenlied
3. Guten Abend
4. Sehnsucht
5. In stiller Nacht
6. Der Gang zum Liebchen
7. Da unten im Tale
8. Scheiden und Meiden
9. Vor dem Fenster
10.Intermezzo Op 118,6
11. Über die Heide
12. Wie rafft ich mich auf
13. Nicht mehr zu Dir
zu gehen
14. Kühler Wald

Beschreibung

Entstaubender Liederabend mit Werken von Robert Schumann und Johannes Brahms

Das Lied-Duo Efa Hoffmann und Edward Rushton stellt in einem modern und szenisch gestalteten Liederabend eine Konstellation von Werken Schumanns und Brahms in den Raum und stimmt damit auf Ihre zum Jahreswechsel in den Handel kommende CD Aufnahme ein. Ausdrucksstark wird dabei der Bogen von Abgründen des Menschseins, von tiefer Einsamkeit, über den Schmerz vom Verlust eines geliebten Menschen, bis hin zu Einsichten hinter die Lebenskulissen geführt. Zu erleben sind der Liederkreis Op. 39 und weitere markant gewählte Stücke von Robert Schumann und Johannes Brahms in einer zeitlosen Interpretation und lebendiger, künstlerischer Gestaltung: Hören als Teilnahme an Musik, Kunst und Komposition.

Efa Hoffmann Edward RushtonMit Efa Hoffmann und Edward Rushton hat sich ein ganz wunderbares Lied-Duo gefunden. Die beiden Künstler trafen sich im Sommer 2012 in Zürich für Probeaufnahmen zum ersten Mal. Eine gegenseitige Begeisterung für den individuellen künstlerischen Ausdruck und die Gattung Lied besiegelte die Zusammenarbeit für weitere Projekte. Beide Musiker verschmelzen oftmals klanglich ineinander, so dass der Flügel mit feinstem Pianissimo die vielfältigen Klangfarben der Stimme aufnimmt und im Raum zum Schweben bringt – an anderer Stelle erlebt man dann auch wieder beider ganzer Temperament. Mit viel Feingefühl werden die oftmals vielschichtigen Inhalte der Lieder interpretiert. Dabei entstehen ganze Geschichten, welche die Zuhörer in eine andere Welt entrücken. Die Liederabende werden von der Sängerin dezent in Szene gesetzt, um so manchen Inhalt auch gestalterisch zu unterstreichen.

Efa Hoffmann arbeitet als freischaffende Sängerin. Ihre Ausbildung absolvierte sie an der Hochschule für darstellende Kunst und Musik Stuttgart, sowie bei der Opernsängerin Helene Schneiderman an der Staatsoper Stuttgart. Sie qualifizierte sich weiterhin durch Meisterkurse bei Montserrat Caballé und Brigitte Fassbaender und gewann Preise bei internationalen Gesangswettbewerben. Seit vielen Jahren legt sie bei Ihrer Arbeit besonderen Wert auf die lebendige Gestaltung von Liederabenden. Edward Rushton ist ein international bekannter und gefragter Komponist und Liedbegleiter. Seit 2000 ist Rushton Dozent für Liedbegleitung an der Musikhochschule Luzern. Zahlreiche Ensembles in Großbritannien und der Schweiz haben ihn beauftragt und Werke von ihm im Programm. Seine Opern wurden unter anderem in Zürich, Hannover, London, Birmingham und Kassel aufgeführt.

Bei der Veranstaltung bietet sich vor dem Konzert die Möglichkeit einer Einstimmung bei Wein & Gebäck ab 18:20 Uhr. Konzertbeginn ist um 19:00 Uhr.

IN WALDESEINSAMKEIT

Eine musikalisch dichterische Reise zum Innersten des Menschseins.
Nichts ist wie es scheint.

 

Aus dem Liederkreis: Zwielicht (Eichendorff)

 

Dämmrung will die Flügel spreiten,
Schaurig rühren sich die Bäume,
Wolken zieh’n wie schwere Träume –
Was will dieses Grau’n bedeuten?Hast ein Reh du lieb vor andern,
Lass es nicht alleine grasen,
Jäger zieh’n im Wald’’und blasen,
Stimmen hin und wider wandern.
Hast du einen Freund hienieden,
Trau ihm nicht zu dieser Stunde,
Freundlich wohl mit Aug’ und Munde,
Sinnt er Krieg im tueckschen Frieden.Was heut muede gehet unter,
Hebt sich morgen neu geboren.
Manches bleibt in Nacht verloren –
Huete dich, bleib’ wach und munter!

Wie fern bin ich den Menschen, wenn ich bei Ihnen weile, und wie nahe, wenn ich fern von Ihnen bin.“ (Khalil Gibran, Maler und Dicher 1983-1932 Libanon)


Volkslied Sehnsucht (Johannes Brahms)

Mein Schatz ist nicht da,
Ist weit überm See,
Und so oft ich dran denk’,
Tut mir’s Herze so weh!

Schön blau ist der See,
Und mein Herz tut mir weh,
Und mein Herz wird nicht g’sund,
Bis mein Schatz wiederkommt.